Deutsche Übersetzung des Swiss Re Artikels

Artikel aus "Swiss Re SONAR / Emerging risk isights" (Jun. 2013)
"Unforseen consequences of electromacnetic fields":

Swiss Re SONAR / Schwellen Risiko Einblicke

Unvorhersehbare Konsequenzen elektromagnetischer Felder.
Die Allgegenwart elektromagnetischer Felder (EMF) gibt zu Bedenken Anlass über mögliche Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit, insbesondere im Hinblick auf die Nutzung von Mobiltelefonen, Stromleitungen oder Sendeantennen.
Im letzten Jahrzehnt hat sich die Verbreitung von Wireless-Geräten enorm beschleunigt. Die Konvergenz von Mobiltelefonen mit Computer-Technologie hat zur Verbreitung von neuen und aufkommenden Technologien geführt. Diese Entwicklung hat die Einwirkung  
elektromagnetischer Felder, deren Auswirkungen auf die Gesundheit unbekannt bleiben, erhöht. Die Angst über die möglichen Risiken im Zusammenhang mit EMF ist gestiegen. Studien sind schwierig durchzuführen und die momentanen Trendstudien sind, aufgrund der noch relativ neuen Verbreitung der Wireless-Technologie, widersprüchlich.
Die WHO hat extrem niederfrequente magnetische Felder und hochfrequente elektromagnetische Felder, wie die von Mobiltelefonen ausgehende Bestrahlung, als möglicherweise krebserregend für den Menschen (kanzerogen der Klasse 2B) eingestuft.
Ferner geht, gemäss einem kürzlich gefällten Beschluss, ein italienisches Gericht davon aus, dass es zwischen Mobilfunkstrahlung und der menschlichen Gesundheitsbeeinträchtigung einen Zusammenhang gibt.

Insgesamt aber sind wissenschaftliche Studien bezüglich möglichen negativen gesundheitlichen Auswirkungen von EMF noch nicht schlüssig.

Potential der Auswirkung auf die Versicherungsindustrie
Wenn ein direkter Zusammenhang zwischen EMF und Gesundheitsproblemen nachgewiesen wäre,  würde dies Türen für neue Forderungen öffnen und könnte letztlich zu großen Verlusten unter den Produkthaftpflichtdeckungen führen. Haftungsquoten würden wahrscheinlich steigen.